Mikromezzanin-Programm

Existenzgründer sowie kleine und junge Unternehmen finden nur schwer Geldgeber, weil sie häufig wenig Eigenkapital haben. Deshalb hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF und dem ERP-Sondervermögen einen Mikromezzaninfonds mit 70 Millionen Euro aufgelegt.

Die MBG Baden-Württemberg kooperiert beim Programm Mikromezzanin mit den Projektträgern des Beratungsförderprogramms EXI-Gründungsgutscheine Baden-Württemberg und mit Mikrofinanzinstituten wie MONEX Mikrofinanzierung Baden-Württemberg. Sie sollen mit den InteressentInnen die Anträge vorbereiten und sie durch den Antragsprozess begleiten, damit Antrag und Prozess optimal ablaufen.

Wer wird gefördert

Aus dem Mikromezzaninfonds gibt es Mikromezzanin – also Kleinstbeteiligungen. Mikromezzanin können folgende Zielgruppen bekommen:

  • KleinstunternehmerInnen
  • ExistenzgründerInnen
  • Unternehmen, die wachsen sowie in neue Arbeitsplätze investieren.

Die Kleinstbeteiligungen richten sich insbesondere an Unternehmen, die ausbilden, aus der Arbeitslosigkeit gegründet oder von Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden. Auch gewerblich orientierte Sozialunternehmen und umweltorientierte Unternehmen können den Fonds nutzen.

Was wird gefördert

Für folgende Finanzierungsanlässe sind die Kleinstbeteiligungen aus dem Mikromezzaninfonds gedacht:

  • Existenzgründungen/auch Gründung eines Franchise-Unternehmens
  • Kauf eines Unternehmens
  • Unternehmensnachfolgen
  • Investitionen
  • Eigenkapitalstärkung
  • Betriebsmittel

Eine Förderung aus dem Mikromezzaninfonds ist nicht möglich, wenn Unternehmen in Schwierigkeiten sind, bestehende Finanzierungen abgelöst oder umgeschuldet werden sollen.

Wie wird gefördert

Beteiligungsbetrag: zwischen 10.000 und 50.000 Euro

Beteiligungsdauer: insgesamt zehn Jahre; nach sieben Jahren beginnen drei Rückzahlungsjahre

Bearbeitungsgebühr: einmalig 3,5 Prozent aus dem Beteiligungsbetrag

Beteiligungsvergütung: 8 Prozent pro Jahr aus dem Beteiligungsbetrag zuzüglich einer gewinnabhängigen Vergütung von 1,5 Prozent

Besonderheiten: es sind keine Sachsicherheiten (Geld, Grundschulden, Maschinen) zu stellen

Antrag – jetzt auch elektronisch stellen!: Den Antrag stellen Sie direkt bei der MBG – in Verbindung mit einem verbürgten Haus- oder Förderbankkredit bitte über Ihre Hausbank vor Ort. Das Antragsformular finden Sie hier zum Download oder Sie nutzen gleich den elektronischen Antrag.

Quelle: MBG Baden-Württemberg Stand: 24.08.2015

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen